PRESSEMITTEILUNG: Die Sieger der Braunschweiger Marketing-Löwen 2016

Der Braunschweiger Marketing-Club e.V. vergab zum achten Mal die heißbegehrten Marketing-Löwen. In diesem Jahr stand der Marketing-Preis der Region unter dem Motto „Innovation durch Digitalisierung“. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik fanden sich am vergangenen Montag in der Dornse am Altstadtmarkt zur spannenden Preisverleihung ein.

 

Durch den Abend führte der Moderator Benedikt Crisand. Grußworte zu Beginn der Verleihung sprachen Schirmherr Helmut Streiff, Präsident der Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Anke Kaphammel, Bürgermeisterin der Stadt Braunschweig sowie Wolfgang Röhr, Geschäftsführer des Deutschen Marketing-Verbandes. Die Keynote des Abends hielt Dr. Gerald Fricke, Wirtschaftsinformatiker und Politikwissenschaftler, zum Schwerpunktthema Digitalisierung. Im Anschluss an die Keynote verkündete die Juryvorsitzende Barbara Lamprecht die Shortlists inkl. den stolzen Gewinnern:

------

Der StartUp Preis geht an Just Cook It!, das digitale SpinOff der Kochschule Braunschweig. Just Cook It! ist eine neue Online-Kochschule, die mittels Video-Tutorials die Grundlagen des Kochens vermittelt. Die Jury überzeugte, dass hier ein Offline-Konzept neu gedacht und gekonnt in die digitale Welt übertragen wurde.

 

Ihren Höhepunkt erreicht die Preisverleihung bei der Vergabe des Hauptpreises – gesponsert von der Agentur kapacht  an das Herzog Anton Ulrich Museum. Die vollumfängliche Kommunikationsstrategie zur Wiedereröffnung des Museums begeisterte die Fachjury, denn diese habe es geschafft, ein tendenziell konservatives Thema innovativ zu vermitteln. Gleichzeitig lobte die Jury die unerwartete Markenführung des Museums, das im vergangenen Jahr u. a. durch die kreative Einbindung des Apfel-Symbols auf sich aufmerksam gemacht hatte.

 

 

Den dritten Marketing-Löwen gewann erstmals eine Marketingpersönlichkeit aus der Region: der Wolfsburger Ehme de Riese. Als Querdenker ist der selbstständige Augenoptiker bereits seit Jahren mit seinem Konzept „Anders als die Gleichen“ sehr erfolgreich. Fachkompetenz und der Mut, Dinge neu und anders zu denken, ließen die Wahl auf den stadtbekannten Freigeist fallen.

------

Im Anschluss an die Preisverleihung netzwerkten und feierten die Gäste bei stimmungsvoller Livemusik der Band SOULTYZER noch bis in die frühen Morgenstunden – ein gelungener Start ins Jahr 2017!


V.i.S.d.P.Laura Wittig

Interview mit unserem Hauptsonsoren kapacht GmbH

Marketing-Löwe 2016

Verleihung: 23.01.2017

Hauptsponsor kapacht GmbH

17.01.2017

 

 

Interview

 

Frage: Herr Gross, auch in diesem Jahr darf sich der Marketing-Club Braunschweig über die Unterstützung von kapacht bei der Umsetzung des Braunschweiger Marketing-Löwen, dem Exzellenz-Preis für Marketing in der Region Braunschweig-Wolfsburg, freuen, der in diesem Jahr das erste Mal ein Schwerpunktthema hat: Digitalisierung im Marketing. Was macht aus Ihrer Sicht diese Digitalisierung mit dem Marketing und uns als Marketeers?

 

Frage: Wie hat sich unter den neuen Anforderungen, die die Digitalisierung an das Marketing in Hinsicht auf geändertem Umgang mit Kommunikation stellt, für die Agentur kapacht verändert?

 

kapacht ist eine Handelsmarketing-Agentur, die in Deutschland eine heterogene Händlerschaft bedient, die unterschiedlichste Anforderungen an digitale Kommunikation stellt. So werden einfachste digitale Lösungen angeboten, bis hin zu komplexen, vernetzten Kampagnen. In diesem Spannungsfeld bewegen wir uns täglich. Festzustellen ist jedoch, dass die Digitalisierung immer stärker zunimmt und das Interesse an digitaler Kommunikation deutlich wächst. Auch weil digitale Kommunikation medial präzise aussteuerbar und messbar ist.

 

Frage: Wo liegen Ihrer Meinung nach die zukünftigen Chancen für die Zusammenarbeit zwischen dem werbetreibenden Unternehmen und der Agentur um den Ansprüchen der digitalen Gesellschaft gerecht zu werden?

 

Agenturen müssen sich deutlich im digitalen Bereich spezialisieren, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. Die Entwicklung hier ist rasant und sehr komplex. Es reicht nicht aus, sich lediglich auf den diversen Plattformen auszukennen. Es ist nötig, Ergebnisse zu liefern und klare KPIs zu definieren. Dies wird auch künftige Agenturmodelle prägen – sowohl strukturell als auch in der Honorierung. Die „digitale Gesellschaft“ verlangt nach persönlicher, individueller Bedürfniserfüllung. Wer dies schnell und messbar umsetzen kann, gewinnt.

 

 

Frage: Neue Herausforderungen bedingen meist auch neue Aufgabenfelder in Unternehmen und Agenturen. Betrifft der Fachkräftemangel in Berufsbildern wie Content-Producern, Customer Experience Managern oder auch UX-Designern auch kapacht und wenn ja, wie begegnet die Agentur diesem?

 

Die Notwendigkeit nach Spezialisierung betrifft jede Agentur. Und es entstehen neue Berufsbilder, an die noch vor wenigen Jahren nicht zu denken war. Die Herausforderung wird darin bestehen, die Ausbildung solcher Berufe auf solide Beine zu stellen, auch um als Land wettbewerbsfähig zu sein. Als Agentur kann man selbst viel dafür tun, indem man ausbildet bzw. diese Talente fördert und ihnen Raum bietet. Ferner besteht weiterhin die Schwierigkeit, Top-Talente für unsere Region zu interessieren. Deshalb unterstützt kapacht regionales Marketing, um den Standort attraktiv zu halten und lokale Talente zu fördern und zu motivieren.

 

 

 

Hier geht´s zum Download der Sponsorenbroschüre:

MC_Sponsorenbooklet_2015_V7.pdf (670,3 KiB)